Fotographie der Landschaftsseele Teil 3 (Dreiteiliger Workshop)

Wann:
26. Mai 2018 um 9:30 – 17:00
2018-05-26T09:30:00+02:00
2018-05-26T17:00:00+02:00
Wo:
Treffpunkt Mensch
Poststraße 30 (4. OG)
Bad Reichenhall
Preis:
00 € / 00 € erm.
Kontakt:
Brigitte Janoschka
+49 (0)157 895 15 273

Fotographie der Landschaftsseele

»Derjenige, der in diese Dinge hineinschauen kann, sieht eigentlich fortdauernd, wie unendlich mannigfaltig und großartig alles das ist, was an den Menschen von allen Seiten durch die Elementargeistigkeit der Natur heranströmt.« (Rudolf Steiner)

Die urwüchsige und unverfälschte Natur-Erfahrung ist etwas, wonach unsere Seelen in der ruhelosen, technisierten Gegenwart dürsten. Die Begegnung mit den elementaren Naturgewalten und der einmaligen Ästhetik einer Landschaft harmonisiert und ordnet das menschliche Seelenleben in einzigartiger Weise. Wahrscheinlich taucht auch in Ihnen dabei der Wunsch auf, die eine oder andere landschaftliche Impression zu fotografieren. Vielleicht fragen Sie sich zugleich aber auch, wozu das gut sein soll. Denn die unmittelbare Erfahrung kann keine Fotografie ersetzen. Das soll sie aber auch nicht. Es gibt eine tiefere Art von Fotografie, die sich nicht darin erschöpft, zu dokumentieren und konservieren. Dieses Seminar zeigt Ihnen einen Weg, wie Sie fotografisch Ihre Naturbegegnung substantiell vertiefen können. Ihre Wahmehmung wird genauer, umfangreicher und aussagekräftiger. Die Begegnung mit den Natur- und Landschaftswesen wird erfüllender; die Erfahrung nachhaltiger.

Fotografie entwickelt sich zu einer Form der intimen Natur-Meditation. Sie erstellen dann keine bloßen Fotos, sondern Wesensbilder.

Teil III: Exkursion an den Tauglbach
Nach der gründlichen Vorbereitung sind Sie sicherlich schon ganz gribbelig darauf, Ihre neuen Kennt- nisse praktisch umzusetzen. Wir treffen uns am mystischen Tauglbach (Nähe Salzburg), der unter Land- schaftsfotografen ein Geheimtip ist. Dort können Sie, unterstützt durch meine fachliche Hilfestellung, jede Menge stimmungsvolle Bilder gestalten. Abends gemütlicher Ausklag im Gasthof Abfalter.
Anfahrt in Eigenregie. Genauer Ablauf wird rechtzeitig bekannt gegeben. Trittsicherheit erforderlich. Fotostativ und Wathose sind sehr empfehlenswert.

Anschließend Bildbesprechung, Reflexion und gemütlicher Ausklang beim gemeinsamen Essen im Gasthaus Abfalter, Wasserfallstraße 57, A-5440 Golling (http://www.abfalter.info/de). Auf Wunsch kann zuvor noch der Gollinger Wasserfall (geringe Zutrittsgebühr) besucht werden.

Ausweichtermin bei schlechtem Wetter: 2. Juni.


Karten-Bestellung:

Das Seminar gehört zu einer dreiteiligen Serie und wird mit dem 1. Seminar bezahlt.


Workshopleiter: Dr. phil. Werner Csech

Studium der Philosophie, Promotion mit einer Arbeit über die Raumlehre bei J. G. Fichte. Tätigkeiten als Typograf, Grafiker und Fotograf für Werbeagenturen und Verlage. Er ist Dozent und Maßnahmeleiter in der Erwachsenenbildung, und in der Biographiearbeit und als Publizist tätig. Anthroposophische Forschungsschwerpunkte in der Meditation und Christologie. In der Freizeit leidenschaftlicher Bogner und Landschaftsfotograf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.