Kalender

Okt
28
So
Wie muss ich anders denken, um das Leben anders zu gestalten? Wie müssen wir anders denken, um die Welt anders zu gestalten? – Dreigliederungstreffen in Aufham
Okt 28 ganztägig
Wie muss ich anders denken, um das Leben anders zu gestalten? Wie müssen wir anders denken, um die Welt anders zu gestalten? - Dreigliederungstreffen in Aufham @ Gaststätte Neuwirt

Liebe Freunde unseres Treffpunkts Mensch, der Akademie Zukunft Mensch und der Rudolf Steiner Gesellschaft,

am Sonntag den, 28.10.2018 ab 9 h findet unser nächstes Dreigliederungstreffen unserer Initiative „Dreigliederung 2017-2019“ des Vereins der Rudolf Steiner Gesellschaft e. V. – wieder im Gasthof Neuwirt in Aufham.

Dieses Mal wollen wir in einem Intensivseminar das Thema bearbeiten, wie wir überhaupt denken müssen, um anders zu handeln. Denn die persönlichen Probleme und die Weltkrisen entstehen offesnichtlich durch ein falsches – ein altes – Denken. Daher ist die Frage, wie wir wirklich anders – und neu – denken müssen und dies lernen können. Denn mit einem alten Denken müssen wir scheitern, persönlich und sozial.

Das gilt auch insbesondere für die Soziale Dreigliederung, aber im Prinzip genauso für unser eigenes Leben.

 

Die Zeit erfordert etwas ganz dringend, und zwar ein neues Denken. Bei wem? Natürlich bei den Politikern, sagen wir. Nein! Ein jeder von uns muss sich die Frage stellen: Wie denke ich eigentlich? Und dann können wir fragen: Wie denken die anderen, die Politiker, usw? Es hilft doch nichts, über andere Urteile zu fällen, wie sie denken, wenn wir nicht selbst wissen, wie wir denken und wie wir unser Leben danach gestalten! Erst müssen wir erkennen und wissen, wie und was wir denken. Dann erst können wir sicher sein, dass wir uns ein gesundes Urteil bilden können – über Politiker, die Wirtschaft und uns selbst.

Wir haben gesehen, dass die Diskussionen und Schulungen über die Zukunft unserer Welt und über die Vision einer „Sozialen Dreigliederung“ mit Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit in der Welt wenig fruchten, wenn wir nicht da beginnen, wo es notwendig ist: bei unserem Denken. Die Dreigliederung der Gesellschaft verstehen zu können und damit die Lösung der großen Weltkrise ist kein leichtes Unterfangen, weil wir wirklich anders denken müssen. Mit unserem gewohnten Denken k0mmen wir hier nicht weiter.

Die Zukunft unserer Erde – „Imagine – The Brotherhood of men“ sang John Lennon -, hängt davon ab, dass wir ein wirklich neues Denken erlernen, ein Denken, dass wir alle praktisch noch nicht haben. Denn soziale Dreigliederung zu denken geht nur mit einem lebendigen, organischen Denken und nicht dem üblichen naturwissenschaftlichen Denken.

Deshalb wollen wir mit dieser Arbeit beginnen und freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Bitte jetzt schon anmelden!

Wir freuen uns über Eure/Ihre Teilnahme und Ihre/Eure Anmeldung:
info@rudolf-steiner-gesellschaft.de

Beitrag: freiwilliger Spendenbeitrag

Mit herzlichen Grüßen

Der Vorstand der Rudolf Steiner Gesellschaft e. V.  und das Team der Akademie Zukunft Mensch

Nov
8
Do
Selbstbestimmung durch mentale Meisterschaft im Denken (und Fühlen) – Teil 1
Nov 8 um 18:30 – 21:30

Selbstbestimmung durch Meisterschaft im Denken (und Fühlen) – Teil 1

Geheimnis unseres Menschseins: freie Selbstbestimmung. Schöpfer des eigene Daseins und des eigenen Schicksals.

Buddha hat dazu die weise Übung gegeben:
„Achte darauf, was du denkst. Denn du wirst, was du denkst

Wenn wir also unser Leben meistern wollen und unsere Zukunft und unsere Zukunft frei uns bewusst erschaffen wollen, müssen wir das Denken meistern! Denn: Das Fühlen soll einem freien Denken folgen und nicht aus sich heraus unser Leben lenken. Nicht das Fühlen soll uns haben, sondern wir sollen unser Fühlen haben, das unserer Würde als Mensch in einer steigenden Glückseligkeit gerecht wird.

Das Leben und unser Fühlen und unser Wollen mit unseren Handlungen können wir nur meistern, wenn wir unser Denken meistern.

Das ist der Grund, warum so wenig in der Gesellschaft getan wird, uns Menschen und bereits als Kinder ein gutes Denken beizubringen. denn so bleiben wir abhängig. Aus diesem Grunde wird das Denken sogar vielfach und subtil bekämpft. „Kopflastig“ heißt es, „Geh ins Herz“, „Nur das Fühlen bringt uns weiter.“ Richtig, das Fühlen macht uns lebendig. Aber auch der Hass macht lebendig. Daher geht es schon darum, welche Gefühle wir entwicklen wollen. Das aber liebt an unserem Denken. Denn dieses alleine ist uns bewusst, nur darin sind wir vol bewusst und daher können wir nur darüber Glückseligkeit, wahres Glückllichsein in usnerem Leben entwickeln. Nur so können wir ein Herzdenken enfalten, das unsere Zukunft ist.

Daher ist unser Denken unsere größte und geheimnisvollste Gabe.

Wo aber lernen wir wahres Denken, voll bewusstes Denken? Wo gab es in unserem Leben eine solche Ausbildung? Wir glauben, wir könnten denken und müssen doch feststellen, dass wir weit davon entfernt sind.

Unser Denken ist zu dem der Zugang zu unserer inneren Freiheit.
Lernen wir nicht richtig zu denken, bleibt unsere Freiheit eine Illusion.
Unser Denken ist auch der Zugang zur geistigen Welt.
Und nur auf dem Wege des Denkens finden wir zur Wahrheit und damit sogar letztlich zur Liebe.

Doch haben wir jemals in der Schule oder der Ausbildung, im Studium wirklich gelernt:

  • Wie unser Denken eigentlich funktioniert?
  • Wie wir unser Denken bewusst beherrschen lernen?
  • Welche Ebenen des Denkens es in uns gibt (Logik, Verstand, Vernunft, Intuition, usw.)?
  • Wer eigentlich in uns denkt, wenn wir nicht selber denken?
  • Woher unser Denken kommt?
  • Wann wir gedacht werden und wann wir selber denken?
  • Wie wir die Mühle unseres Denkens abstellen können?
  • Wie wir das Grübeln abstellen können?
  • Wie wir die richtigen Entscheidungen treffen?
  • Was höheres Denken ist?
  • Wie Denken und Fühlen zusammenhängen?
  • Wie wir den Konfikt zwischen Kopf und Herz lösen können?
  • Was richtiges und falsches Denken ist? Was korrektes Denken ist?
  • Was eigentlich wirklich freies Denken ist?

Nirgendwo in der Gesellschaft gibt es eine wirkliche grundlegende Schule des Denkens. Es müsste in der Schule systematisch gelehrt und gelernt werden wie auch Grammatik und Schreiben und Rechnen. Wird es aber nicht. Es wird auch systematisch in den Schulen unterdrückt, dass die Kinder das selbständige und freie Denken lernen.
Das ist der Grund, warum wir Menschen so viele Probleme und Konflikte in unserem Leben haben, warum wir aus Schmerz und Leid lernen müssen, um dann das richtige Denken mühsam zu erlernen.

Dies sind die Gründe, warum ich in der Akademie Zukunft Mensch seit nun vielen Jahren ein korrektes Denken schule, soweit es in den Lehrgängen möglich ist.
Mit den Workshops über Goethes Erkenntnisweg habe ich nun begonnen, einen weiteren Baustein außerhalb der Lehrgänge zu schaffen.

Nun ist es so weit, dass ich beginne, eine wirklich systematische „Schule des Denkens„, einer Schule der Selbstbestimmung anzubieten.

In dieses Programm fließen die Erkenntnisse der größten und wichtigsten Denker zu diesem Thema ein, darunter vor allem:
Aristoteles, Goethe und Rudolf Steiner.

 

 

 

 

Wir beginnen diese Schule des Denkens erstmals in diesem Herbst mit einer vierteiligen Workshop-Reihe.

In Theorie und Praxis werden wir uns systematisch an das größte Geheimnis unseres Lebens herantasten und mit tiefstem Wissen der großen Geister und mit praktischen Übungen lernen, bewusst zu denken. Denn Denken kann ein jeder von uns. Doch bewusstes Denken ist eine völlig andere Dimension! Und es ist absolut notwendig für unsere Freiheit. Ohne bewusstes Denken gibt es keine Freiheit und auch dieses Thema werden wir bearbeiten.

Es gibt keinerlei Voraussetzung für dieses Programm! Es braucht nur Offenheit und den Wunsch, wirklich frei zu werden und dazu das eigene Denken immer besser kennenzulernen, seine Geheimnisse zu entschlüsseln und es richtig anzuwenden.

Das Programm kostet 140 €, ermäßigt 120 € und kann in Teilen beglichen werden (35, 30 €). Die ersten drei Termine sind: 8.11., 22.11., 6.12.

Bei Fragen gerne mich jederzeit anrufen.

Ich freue mich sehr auf diesen Start einer ersten Schule des Denkens mit Menschen, die es wirklich wissen wollen.

In geistiger Verbundenheit

Axel Burkart

Nov
10
Sa
Deutsch, Deutscher, Deutschland – Was heißt Deutschsein? Wer ist überhaupt ein Deutscher? – Der spirituelle Auftrag der Deutschen vor dem Hintergrund geschichtlicher Ereignisse
Nov 10 um 10:00 – 18:00

Deutsch, Deutscher, Deutschland – Was heißt Deutschsein? Wer ist überhaupt ein Deutscher? – Der spirituelle Auftrag der Deutschen vor dem Hintergrund geschichtlicher Ereignisse
Seminar

Im Rahmen unseres Projektes „NEUE POLITIK“ führt unser Partner, die Akademie Zukunft Mensch, ein Seminar zu einem brennenden, höchst aktuellen und heißen Thema durch.

Das Besondere an diesem Seminar wird sein, dass es sich mit einer völlig anderen Dimension beschäftigt als üblich: der geistig-spirituellen im Hintergrund.

Die ganze Diskussion um „Deutschland“, „Deutsche“ und „deutsch sein“ geht in die falsche Richtung, solange wir den spirituellen Hintergrund nicht einbeziehen!
Eine nationalistische oder völkische Diskussion, wie von „rechter“ Seite, oder eine gegen die „bösen Deutschen“ gerichtete „linke“ Diskussion führt nur tiefer in das Elend hinein.

Denn die deutschsprachigen Schweizer, wie die Österreicher und Südtiroler sind eventuell genauso „Deutsche“ wie die Menschen in der BRD. Wer ist überhaupt ein „Deutscher“? Kann man das werden – durch Erlernen der Sprache und durch gute Integration?

Wie also soll dieser Konflikt gelöst werden, hinter dem die Katastrophe des 2. Weltkrieges, die „Umerziehung der Deutschen“ und ihre Verteufelung, sowie die Klärung der verfassungsrechtlichen Situation der BRD stehen? Niemals auf der Ebene der Diskussionen, wie sie derzeit von allen Beteiligten geführt werden.

Dieses Seminar mit seinen Inhalten wird eine völlig neue Dimension eröffnen, die erstmals eine Lösung der ganzen Problematik aufzeigt.

Axel Burkart, Spezialist für Geisteswissenschaft, wird dieses Seminar leiten und durchführen.

Es findet in München, im Wolf-Ferrari-Haus statt. Bitte sehr schnell bis zum 01.10. anmelden, weil die Platzzahl dort sehr begrenzt ist. Sollten sich mehr Teilnehmer anmelden, als der Raum möglich macht, müssen wir einen größeren buchen.

Bitte hier das Seminar direkt buchen, dann ist Teilnahme gesichert.

Oder per Mail/Tel. anmelden und überweisen.


 

Referent: Axel Burkart

Geisteswissenschaftler und Buchautor, Leiter der Akademie Zukunft Mensch.
Arbeitet seit über 40 Jahren im Bereich der wissenschaftlichen Spiritualität als Lehrer, Trainer und Seminarleiter. Er ist Experte für Spirituelle Wissenschaft.

Nov
11
So
„Kurs „Freiheit“ – Spirituelle Kosmologie – Seminar 2
Nov 11 um 9:30 – 18:00

Spirituelle Kosmoslogie, Seminar 2

Aus den alten „Mythen“, „Sagen“ und „Offenbarungen“ der Vorzeit werden wieder reale Tatsachen. Sowohl der uralte Veda, der daraus entstandene Yoga und der Ayurveda, der Buddhismus, die Bibel in Altem und Neuem Testament, die Berichte der christlich-spirituellen Tradition über Engelwelten werden nun für uns zu einem wissenschaftlich ergreifbaren Studium. Wir dringen ein in das Thema der „Engelwelten“, der geistigen Hierarchie des Universums und vor allem in den Evolutions-Plan, der sich über verschiedene Stufen der geistigen Evolution vollzieht. Wir erkennen die Notwendigkeit einer Reinkarnation und eines Gesetzes des Karmas. Wir erfahren, woher die Namen unserer Planeten stammen und wir enthüllen das Mysterium der drei Welten und deren Ebenen.


Karten-Bestellung:
Das Seminar ist nur für Lehrgangsteilnehmer des Kurses „Freiheit“. Alle Teilnehmer aus dem Zyklen I-VIII können daran teilnehmen. Alle Wiederholer: 30 €.


Seminarleiter: Axel Burkart

Nov
15
Do
„Das Genie Goethe, seine Fähigkeit der höheren Erkenntnis und der Weg zum Hellsehen“ – Eine echte Schule des Denkens
Nov 15 um 18:30 – 21:30

Für alle Interessierten mit und ohne Vorkenntnis der Anthroposophie – in Elbach

Ganz aktuell wird in der Süddeutschen Zeitung – „Ich glaube mir“, 22. Januar 2018 –, berichtet, was die Ursache für unsere weltweiten gesellschaftlichen Probleme und Krisen ist, mit den „Fake News“, usw.: „die epistemische Krise in der westlichen Welt“. Was ist damit gemeint? „Epistemisch“ heißt „erkenntnismäßig“. Wir haben eine große Erkenntniskrise. Wir wissen nicht, was Erkenntnis und Wahrheit sind und wie wir all die Fake News oder die Medien allgemein überprüfen sollen. Was ist Wahrheit und was nicht?
Der Artikel hat vollkommen Recht.
Und genau diesem Grunde dient dieser Arbeitskreis, diese Workshop-Reihe. Denn wir befassen uns genau damit: Was ist eigentlich unsere Erkenntnisfähigkeit in uns? Wie finden wir die Wahrheit und was sind die Grundlagen in unserem Geist dazu?
Wir bearbeiten hier Themen der geistigen Welt, unserer Seele und unseres Geistes.

Im ersten Zyklus dieser Treffen wird das Werk Rudolf Steiners „Grundlinien einer Erkenntnistheorie der Goetheschen Weltanschauung“, Gesamtausgabe Band 2, bearbeitet. Dieses Werk ist die erste Grundlage für ein Einarbeiten in die Geisteswissenschaft und erfüllt einen jeden Menschen mit großer Freude und weckt die Freude am Denken, an Erkenntnis und an weiterem Studium der Werke Goethes und Steiners. Es ist ein Muss für jeden, der ernsthaft die geistige Welt studieren, sich selbst erkennen und einen sicheren Umgang mit den Medien und Fake News lernen will.

Teilnehmen können all die Menschen, sie sich mit Wahrheit und Selbsterkenntnis befassen und Klarheit haben wollen, auch jene, die eine systematischen Zugang zur geistigen Welt und zur Geisteswissenschaft der Anthroposophie finden wollen, ohne bereits in die Geisteswissenschaft eindringen zu müssen.

Im Herbst starten wir wieder diese Workshop-Reihe bzw. setzen diese fort und laden ein, noch mitzumachen:

„Das Genie Goethe, seine Fähigkeit der höheren Erkenntnis und der Weg zum Hellsehen“ –
Eine echte Schule des Denkens

Goethe hatte eine Fähigkeit, die kaum bekannt ist außer unter Anthroposophen und mit der er bahnbrechende Erkenntnisse in der Naturwissenschaft gemacht hat.
Hinter dieser Fähigkeit steht für uns eine fundamentale Frage: Wie lernen wir geistig zu schauen, also das Geistige hinter den materiellen Formen zu schauen?
Goethe hat dazu den Weg gewiesen und Rudolf Steiner hat ihn gefestigt.

Voraussetzung für die Entwicklung dieser unserer Selbstbewusstseinsseele ist ein starkes und klares Denken. Das hat Rudolf Steiner unmissverständlich aufgezeigt.

Er selbst hat diesen Weg vorgelebt und dazu in einem ersten Schritt das revolutionär neue Denken Goethes der Öffentlichkeit bewusst gemacht.

Sein Werk ist ein unglaublich wertvoller und in seinem Inhalt notwendiger Bestandteil für die Entwicklung des freien Ichs, einen wirklich freien Wahrheitsdenkens und Bewusstseins.

Dieses Werk werden wir in dieser Workshop-Reihe in Elbach verwenden und bearbeiten.


Leitung: Axel Burkart

Geisteswissenschaftler und Buchautor, Leiter der Akademie Zukunft Mensch.
Arbeitet seit über 40 Jahren im Bereich der wissenschaftlichen Spiritualität als Lehrer, Trainer und Seminarleiter. Er ist Experte für Spirituelle Wissenschaft.

Nov
22
Do
Selbstbestimmung durch mentale Meisterschaft im Denken (und Fühlen) – Teil 2
Nov 22 um 18:30 – 21:30
Selbstbestimmung durch mentale Meisterschaft im Denken (und Fühlen) - Teil 2

Schule des Denkens – Teil 2

Alle Information unter der Veranstaltung zum 8. November 2018.

Dez
6
Do
Selbstbestimmung durch mentale Meisterschaft im Denken (und Fühlen) – Teil 3
Dez 6 um 18:30 – 21:30
Selbstbestimmung durch mentale Meisterschaft im Denken (und Fühlen) - Teil 3

Schule des Denkens – Teil 3

Alle Information unter der Veranstaltung zum 8. November 2018.

Dez
8
Sa
„Kurs „Freiheit“ – Mysterium Weihnachten – Seminar 24
Dez 8 um 9:30 – 18:00

Mysterium Weihnachten, Seminar 24

Das Weihnachtsfest ist eines der größten Mysterien der Menschheit. Dieses Seminar enthüllt die Tiefe dieses Geschehens und bildet den Abschluss des Lehrganges.


Karten-Bestellung:
Das Seminar ist nur für Lehrgangsteilnehmer des Kurses „Freiheit“. Alle Teilnehmer aus dem Zyklen I-VIII können daran teilnehmen. Alle Wiederholer: 30 €.


Seminarleiter: Axel Burkart

Dez
9
So
„Kurs „Freiheit“ – “Die Biographie der Seele – Das Geheimnis unseres Lebenslaufes – Seminar 15
Dez 9 um 9:30 – 18:00

Biographie der Seelee – unser Lebenslauf und seine Geheimnisse, Seminar 15

Unser Leben wird ebenso wie die Natur von höheren Rhythmen und Gesetzen gelenkt. Die ersten Angaben dazu stammen bereits von Hippokrates. In diesem Seminar steigen wir ein in die Biographie unseres Lebens aus dieser höheren Sicht, verstehen die Gesetze und beginnen den Schlüssel zum Sinn unseres eigenen Lebens zu finden.


Karten-Bestellung:
Das Seminar ist nur für Lehrgangsteilnehmer des Kurses „Freiheit“. Alle Teilnehmer aus dem Zyklen I-VIII können daran teilnehmen. Alle Wiederholer: 30 €.


Seminarleiter: Axel Burkart

Dez
13
Do
„Das Genie Goethe, seine Fähigkeit der höheren Erkenntnis und der Weg zum Hellsehen“ – Eine echte Schule des Denkens
Dez 13 um 18:30 – 21:30

Für alle Interessierten mit und ohne Vorkenntnis der Anthroposophie – in Elbach

Ganz aktuell wird in der Süddeutschen Zeitung – „Ich glaube mir“, 22. Januar 2018 –, berichtet, was die Ursache für unsere weltweiten gesellschaftlichen Probleme und Krisen ist, mit den „Fake News“, usw.: „die epistemische Krise in der westlichen Welt“. Was ist damit gemeint? „Epistemisch“ heißt „erkenntnismäßig“. Wir haben eine große Erkenntniskrise. Wir wissen nicht, was Erkenntnis und Wahrheit sind und wie wir all die Fake News oder die Medien allgemein überprüfen sollen. Was ist Wahrheit und was nicht?
Der Artikel hat vollkommen Recht.
Und genau diesem Grunde dient dieser Arbeitskreis, diese Workshop-Reihe. Denn wir befassen uns genau damit: Was ist eigentlich unsere Erkenntnisfähigkeit in uns? Wie finden wir die Wahrheit und was sind die Grundlagen in unserem Geist dazu?
Wir bearbeiten hier Themen der geistigen Welt, unserer Seele und unseres Geistes.

Im ersten Zyklus dieser Treffen wird das Werk Rudolf Steiners „Grundlinien einer Erkenntnistheorie der Goetheschen Weltanschauung“, Gesamtausgabe Band 2, bearbeitet. Dieses Werk ist die erste Grundlage für ein Einarbeiten in die Geisteswissenschaft und erfüllt einen jeden Menschen mit großer Freude und weckt die Freude am Denken, an Erkenntnis und an weiterem Studium der Werke Goethes und Steiners. Es ist ein Muss für jeden, der ernsthaft die geistige Welt studieren, sich selbst erkennen und einen sicheren Umgang mit den Medien und Fake News lernen will.

Teilnehmen können all die Menschen, sie sich mit Wahrheit und Selbsterkenntnis befassen und Klarheit haben wollen, auch jene, die eine systematischen Zugang zur geistigen Welt und zur Geisteswissenschaft der Anthroposophie finden wollen, ohne bereits in die Geisteswissenschaft eindringen zu müssen.

Im Herbst starten wir wieder diese Workshop-Reihe bzw. setzen diese fort und laden ein, noch mitzumachen:

„Das Genie Goethe, seine Fähigkeit der höheren Erkenntnis und der Weg zum Hellsehen“ –
Eine echte Schule des Denkens

Goethe hatte eine Fähigkeit, die kaum bekannt ist außer unter Anthroposophen und mit der er bahnbrechende Erkenntnisse in der Naturwissenschaft gemacht hat.
Hinter dieser Fähigkeit steht für uns eine fundamentale Frage: Wie lernen wir geistig zu schauen, also das Geistige hinter den materiellen Formen zu schauen?
Goethe hat dazu den Weg gewiesen und Rudolf Steiner hat ihn gefestigt.

Voraussetzung für die Entwicklung dieser unserer Selbstbewusstseinsseele ist ein starkes und klares Denken. Das hat Rudolf Steiner unmissverständlich aufgezeigt.

Er selbst hat diesen Weg vorgelebt und dazu in einem ersten Schritt das revolutionär neue Denken Goethes der Öffentlichkeit bewusst gemacht.

Sein Werk ist ein unglaublich wertvoller und in seinem Inhalt notwendiger Bestandteil für die Entwicklung des freien Ichs, einen wirklich freien Wahrheitsdenkens und Bewusstseins.

Dieses Werk werden wir in dieser Workshop-Reihe in Elbach verwenden und bearbeiten.


Leitung: Axel Burkart

Geisteswissenschaftler und Buchautor, Leiter der Akademie Zukunft Mensch.
Arbeitet seit über 40 Jahren im Bereich der wissenschaftlichen Spiritualität als Lehrer, Trainer und Seminarleiter. Er ist Experte für Spirituelle Wissenschaft.

Okt
28
So
Wie muss ich anders denken, um das Leben anders zu gestalten? Wie müssen wir anders denken, um die Welt anders zu gestalten? – Dreigliederungstreffen in Aufham
Okt 28 ganztägig
Wie muss ich anders denken, um das Leben anders zu gestalten? Wie müssen wir anders denken, um die Welt anders zu gestalten? - Dreigliederungstreffen in Aufham @ Gaststätte Neuwirt

Liebe Freunde unseres Treffpunkts Mensch, der Akademie Zukunft Mensch und der Rudolf Steiner Gesellschaft,

am Sonntag den, 28.10.2018 ab 9 h findet unser nächstes Dreigliederungstreffen unserer Initiative „Dreigliederung 2017-2019“ des Vereins der Rudolf Steiner Gesellschaft e. V. – wieder im Gasthof Neuwirt in Aufham.

Dieses Mal wollen wir in einem Intensivseminar das Thema bearbeiten, wie wir überhaupt denken müssen, um anders zu handeln. Denn die persönlichen Probleme und die Weltkrisen entstehen offesnichtlich durch ein falsches – ein altes – Denken. Daher ist die Frage, wie wir wirklich anders – und neu – denken müssen und dies lernen können. Denn mit einem alten Denken müssen wir scheitern, persönlich und sozial.

Das gilt auch insbesondere für die Soziale Dreigliederung, aber im Prinzip genauso für unser eigenes Leben.

 

Die Zeit erfordert etwas ganz dringend, und zwar ein neues Denken. Bei wem? Natürlich bei den Politikern, sagen wir. Nein! Ein jeder von uns muss sich die Frage stellen: Wie denke ich eigentlich? Und dann können wir fragen: Wie denken die anderen, die Politiker, usw? Es hilft doch nichts, über andere Urteile zu fällen, wie sie denken, wenn wir nicht selbst wissen, wie wir denken und wie wir unser Leben danach gestalten! Erst müssen wir erkennen und wissen, wie und was wir denken. Dann erst können wir sicher sein, dass wir uns ein gesundes Urteil bilden können – über Politiker, die Wirtschaft und uns selbst.

Wir haben gesehen, dass die Diskussionen und Schulungen über die Zukunft unserer Welt und über die Vision einer „Sozialen Dreigliederung“ mit Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit in der Welt wenig fruchten, wenn wir nicht da beginnen, wo es notwendig ist: bei unserem Denken. Die Dreigliederung der Gesellschaft verstehen zu können und damit die Lösung der großen Weltkrise ist kein leichtes Unterfangen, weil wir wirklich anders denken müssen. Mit unserem gewohnten Denken k0mmen wir hier nicht weiter.

Die Zukunft unserer Erde – „Imagine – The Brotherhood of men“ sang John Lennon -, hängt davon ab, dass wir ein wirklich neues Denken erlernen, ein Denken, dass wir alle praktisch noch nicht haben. Denn soziale Dreigliederung zu denken geht nur mit einem lebendigen, organischen Denken und nicht dem üblichen naturwissenschaftlichen Denken.

Deshalb wollen wir mit dieser Arbeit beginnen und freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Bitte jetzt schon anmelden!

Wir freuen uns über Eure/Ihre Teilnahme und Ihre/Eure Anmeldung:
info@rudolf-steiner-gesellschaft.de

Beitrag: freiwilliger Spendenbeitrag

Mit herzlichen Grüßen

Der Vorstand der Rudolf Steiner Gesellschaft e. V.  und das Team der Akademie Zukunft Mensch

Nov
8
Do
Selbstbestimmung durch mentale Meisterschaft im Denken (und Fühlen) – Teil 1
Nov 8 um 18:30 – 21:30

Selbstbestimmung durch Meisterschaft im Denken (und Fühlen) – Teil 1

Geheimnis unseres Menschseins: freie Selbstbestimmung. Schöpfer des eigene Daseins und des eigenen Schicksals.

Buddha hat dazu die weise Übung gegeben:
„Achte darauf, was du denkst. Denn du wirst, was du denkst

Wenn wir also unser Leben meistern wollen und unsere Zukunft und unsere Zukunft frei uns bewusst erschaffen wollen, müssen wir das Denken meistern! Denn: Das Fühlen soll einem freien Denken folgen und nicht aus sich heraus unser Leben lenken. Nicht das Fühlen soll uns haben, sondern wir sollen unser Fühlen haben, das unserer Würde als Mensch in einer steigenden Glückseligkeit gerecht wird.

Das Leben und unser Fühlen und unser Wollen mit unseren Handlungen können wir nur meistern, wenn wir unser Denken meistern.

Das ist der Grund, warum so wenig in der Gesellschaft getan wird, uns Menschen und bereits als Kinder ein gutes Denken beizubringen. denn so bleiben wir abhängig. Aus diesem Grunde wird das Denken sogar vielfach und subtil bekämpft. „Kopflastig“ heißt es, „Geh ins Herz“, „Nur das Fühlen bringt uns weiter.“ Richtig, das Fühlen macht uns lebendig. Aber auch der Hass macht lebendig. Daher geht es schon darum, welche Gefühle wir entwicklen wollen. Das aber liebt an unserem Denken. Denn dieses alleine ist uns bewusst, nur darin sind wir vol bewusst und daher können wir nur darüber Glückseligkeit, wahres Glückllichsein in usnerem Leben entwickeln. Nur so können wir ein Herzdenken enfalten, das unsere Zukunft ist.

Daher ist unser Denken unsere größte und geheimnisvollste Gabe.

Wo aber lernen wir wahres Denken, voll bewusstes Denken? Wo gab es in unserem Leben eine solche Ausbildung? Wir glauben, wir könnten denken und müssen doch feststellen, dass wir weit davon entfernt sind.

Unser Denken ist zu dem der Zugang zu unserer inneren Freiheit.
Lernen wir nicht richtig zu denken, bleibt unsere Freiheit eine Illusion.
Unser Denken ist auch der Zugang zur geistigen Welt.
Und nur auf dem Wege des Denkens finden wir zur Wahrheit und damit sogar letztlich zur Liebe.

Doch haben wir jemals in der Schule oder der Ausbildung, im Studium wirklich gelernt:

  • Wie unser Denken eigentlich funktioniert?
  • Wie wir unser Denken bewusst beherrschen lernen?
  • Welche Ebenen des Denkens es in uns gibt (Logik, Verstand, Vernunft, Intuition, usw.)?
  • Wer eigentlich in uns denkt, wenn wir nicht selber denken?
  • Woher unser Denken kommt?
  • Wann wir gedacht werden und wann wir selber denken?
  • Wie wir die Mühle unseres Denkens abstellen können?
  • Wie wir das Grübeln abstellen können?
  • Wie wir die richtigen Entscheidungen treffen?
  • Was höheres Denken ist?
  • Wie Denken und Fühlen zusammenhängen?
  • Wie wir den Konfikt zwischen Kopf und Herz lösen können?
  • Was richtiges und falsches Denken ist? Was korrektes Denken ist?
  • Was eigentlich wirklich freies Denken ist?

Nirgendwo in der Gesellschaft gibt es eine wirkliche grundlegende Schule des Denkens. Es müsste in der Schule systematisch gelehrt und gelernt werden wie auch Grammatik und Schreiben und Rechnen. Wird es aber nicht. Es wird auch systematisch in den Schulen unterdrückt, dass die Kinder das selbständige und freie Denken lernen.
Das ist der Grund, warum wir Menschen so viele Probleme und Konflikte in unserem Leben haben, warum wir aus Schmerz und Leid lernen müssen, um dann das richtige Denken mühsam zu erlernen.

Dies sind die Gründe, warum ich in der Akademie Zukunft Mensch seit nun vielen Jahren ein korrektes Denken schule, soweit es in den Lehrgängen möglich ist.
Mit den Workshops über Goethes Erkenntnisweg habe ich nun begonnen, einen weiteren Baustein außerhalb der Lehrgänge zu schaffen.

Nun ist es so weit, dass ich beginne, eine wirklich systematische „Schule des Denkens„, einer Schule der Selbstbestimmung anzubieten.

In dieses Programm fließen die Erkenntnisse der größten und wichtigsten Denker zu diesem Thema ein, darunter vor allem:
Aristoteles, Goethe und Rudolf Steiner.

 

 

 

 

Wir beginnen diese Schule des Denkens erstmals in diesem Herbst mit einer vierteiligen Workshop-Reihe.

In Theorie und Praxis werden wir uns systematisch an das größte Geheimnis unseres Lebens herantasten und mit tiefstem Wissen der großen Geister und mit praktischen Übungen lernen, bewusst zu denken. Denn Denken kann ein jeder von uns. Doch bewusstes Denken ist eine völlig andere Dimension! Und es ist absolut notwendig für unsere Freiheit. Ohne bewusstes Denken gibt es keine Freiheit und auch dieses Thema werden wir bearbeiten.

Es gibt keinerlei Voraussetzung für dieses Programm! Es braucht nur Offenheit und den Wunsch, wirklich frei zu werden und dazu das eigene Denken immer besser kennenzulernen, seine Geheimnisse zu entschlüsseln und es richtig anzuwenden.

Das Programm kostet 140 €, ermäßigt 120 € und kann in Teilen beglichen werden (35, 30 €). Die ersten drei Termine sind: 8.11., 22.11., 6.12.

Bei Fragen gerne mich jederzeit anrufen.

Ich freue mich sehr auf diesen Start einer ersten Schule des Denkens mit Menschen, die es wirklich wissen wollen.

In geistiger Verbundenheit

Axel Burkart

Nov
10
Sa
Deutsch, Deutscher, Deutschland – Was heißt Deutschsein? Wer ist überhaupt ein Deutscher? – Der spirituelle Auftrag der Deutschen vor dem Hintergrund geschichtlicher Ereignisse
Nov 10 um 10:00 – 18:00

Deutsch, Deutscher, Deutschland – Was heißt Deutschsein? Wer ist überhaupt ein Deutscher? – Der spirituelle Auftrag der Deutschen vor dem Hintergrund geschichtlicher Ereignisse
Seminar

Im Rahmen unseres Projektes „NEUE POLITIK“ führt unser Partner, die Akademie Zukunft Mensch, ein Seminar zu einem brennenden, höchst aktuellen und heißen Thema durch.

Das Besondere an diesem Seminar wird sein, dass es sich mit einer völlig anderen Dimension beschäftigt als üblich: der geistig-spirituellen im Hintergrund.

Die ganze Diskussion um „Deutschland“, „Deutsche“ und „deutsch sein“ geht in die falsche Richtung, solange wir den spirituellen Hintergrund nicht einbeziehen!
Eine nationalistische oder völkische Diskussion, wie von „rechter“ Seite, oder eine gegen die „bösen Deutschen“ gerichtete „linke“ Diskussion führt nur tiefer in das Elend hinein.

Denn die deutschsprachigen Schweizer, wie die Österreicher und Südtiroler sind eventuell genauso „Deutsche“ wie die Menschen in der BRD. Wer ist überhaupt ein „Deutscher“? Kann man das werden – durch Erlernen der Sprache und durch gute Integration?

Wie also soll dieser Konflikt gelöst werden, hinter dem die Katastrophe des 2. Weltkrieges, die „Umerziehung der Deutschen“ und ihre Verteufelung, sowie die Klärung der verfassungsrechtlichen Situation der BRD stehen? Niemals auf der Ebene der Diskussionen, wie sie derzeit von allen Beteiligten geführt werden.

Dieses Seminar mit seinen Inhalten wird eine völlig neue Dimension eröffnen, die erstmals eine Lösung der ganzen Problematik aufzeigt.

Axel Burkart, Spezialist für Geisteswissenschaft, wird dieses Seminar leiten und durchführen.

Es findet in München, im Wolf-Ferrari-Haus statt. Bitte sehr schnell bis zum 01.10. anmelden, weil die Platzzahl dort sehr begrenzt ist. Sollten sich mehr Teilnehmer anmelden, als der Raum möglich macht, müssen wir einen größeren buchen.

Bitte hier das Seminar direkt buchen, dann ist Teilnahme gesichert.

Oder per Mail/Tel. anmelden und überweisen.


 

Referent: Axel Burkart

Geisteswissenschaftler und Buchautor, Leiter der Akademie Zukunft Mensch.
Arbeitet seit über 40 Jahren im Bereich der wissenschaftlichen Spiritualität als Lehrer, Trainer und Seminarleiter. Er ist Experte für Spirituelle Wissenschaft.

Nov
11
So
„Kurs „Freiheit“ – Spirituelle Kosmologie – Seminar 2
Nov 11 um 9:30 – 18:00

Spirituelle Kosmoslogie, Seminar 2

Aus den alten „Mythen“, „Sagen“ und „Offenbarungen“ der Vorzeit werden wieder reale Tatsachen. Sowohl der uralte Veda, der daraus entstandene Yoga und der Ayurveda, der Buddhismus, die Bibel in Altem und Neuem Testament, die Berichte der christlich-spirituellen Tradition über Engelwelten werden nun für uns zu einem wissenschaftlich ergreifbaren Studium. Wir dringen ein in das Thema der „Engelwelten“, der geistigen Hierarchie des Universums und vor allem in den Evolutions-Plan, der sich über verschiedene Stufen der geistigen Evolution vollzieht. Wir erkennen die Notwendigkeit einer Reinkarnation und eines Gesetzes des Karmas. Wir erfahren, woher die Namen unserer Planeten stammen und wir enthüllen das Mysterium der drei Welten und deren Ebenen.


Karten-Bestellung:
Das Seminar ist nur für Lehrgangsteilnehmer des Kurses „Freiheit“. Alle Teilnehmer aus dem Zyklen I-VIII können daran teilnehmen. Alle Wiederholer: 30 €.


Seminarleiter: Axel Burkart

Nov
15
Do
„Das Genie Goethe, seine Fähigkeit der höheren Erkenntnis und der Weg zum Hellsehen“ – Eine echte Schule des Denkens
Nov 15 um 18:30 – 21:30

Für alle Interessierten mit und ohne Vorkenntnis der Anthroposophie – in Elbach

Ganz aktuell wird in der Süddeutschen Zeitung – „Ich glaube mir“, 22. Januar 2018 –, berichtet, was die Ursache für unsere weltweiten gesellschaftlichen Probleme und Krisen ist, mit den „Fake News“, usw.: „die epistemische Krise in der westlichen Welt“. Was ist damit gemeint? „Epistemisch“ heißt „erkenntnismäßig“. Wir haben eine große Erkenntniskrise. Wir wissen nicht, was Erkenntnis und Wahrheit sind und wie wir all die Fake News oder die Medien allgemein überprüfen sollen. Was ist Wahrheit und was nicht?
Der Artikel hat vollkommen Recht.
Und genau diesem Grunde dient dieser Arbeitskreis, diese Workshop-Reihe. Denn wir befassen uns genau damit: Was ist eigentlich unsere Erkenntnisfähigkeit in uns? Wie finden wir die Wahrheit und was sind die Grundlagen in unserem Geist dazu?
Wir bearbeiten hier Themen der geistigen Welt, unserer Seele und unseres Geistes.

Im ersten Zyklus dieser Treffen wird das Werk Rudolf Steiners „Grundlinien einer Erkenntnistheorie der Goetheschen Weltanschauung“, Gesamtausgabe Band 2, bearbeitet. Dieses Werk ist die erste Grundlage für ein Einarbeiten in die Geisteswissenschaft und erfüllt einen jeden Menschen mit großer Freude und weckt die Freude am Denken, an Erkenntnis und an weiterem Studium der Werke Goethes und Steiners. Es ist ein Muss für jeden, der ernsthaft die geistige Welt studieren, sich selbst erkennen und einen sicheren Umgang mit den Medien und Fake News lernen will.

Teilnehmen können all die Menschen, sie sich mit Wahrheit und Selbsterkenntnis befassen und Klarheit haben wollen, auch jene, die eine systematischen Zugang zur geistigen Welt und zur Geisteswissenschaft der Anthroposophie finden wollen, ohne bereits in die Geisteswissenschaft eindringen zu müssen.

Im Herbst starten wir wieder diese Workshop-Reihe bzw. setzen diese fort und laden ein, noch mitzumachen:

„Das Genie Goethe, seine Fähigkeit der höheren Erkenntnis und der Weg zum Hellsehen“ –
Eine echte Schule des Denkens

Goethe hatte eine Fähigkeit, die kaum bekannt ist außer unter Anthroposophen und mit der er bahnbrechende Erkenntnisse in der Naturwissenschaft gemacht hat.
Hinter dieser Fähigkeit steht für uns eine fundamentale Frage: Wie lernen wir geistig zu schauen, also das Geistige hinter den materiellen Formen zu schauen?
Goethe hat dazu den Weg gewiesen und Rudolf Steiner hat ihn gefestigt.

Voraussetzung für die Entwicklung dieser unserer Selbstbewusstseinsseele ist ein starkes und klares Denken. Das hat Rudolf Steiner unmissverständlich aufgezeigt.

Er selbst hat diesen Weg vorgelebt und dazu in einem ersten Schritt das revolutionär neue Denken Goethes der Öffentlichkeit bewusst gemacht.

Sein Werk ist ein unglaublich wertvoller und in seinem Inhalt notwendiger Bestandteil für die Entwicklung des freien Ichs, einen wirklich freien Wahrheitsdenkens und Bewusstseins.

Dieses Werk werden wir in dieser Workshop-Reihe in Elbach verwenden und bearbeiten.


Leitung: Axel Burkart

Geisteswissenschaftler und Buchautor, Leiter der Akademie Zukunft Mensch.
Arbeitet seit über 40 Jahren im Bereich der wissenschaftlichen Spiritualität als Lehrer, Trainer und Seminarleiter. Er ist Experte für Spirituelle Wissenschaft.

Nov
22
Do
Selbstbestimmung durch mentale Meisterschaft im Denken (und Fühlen) – Teil 2
Nov 22 um 18:30 – 21:30
Selbstbestimmung durch mentale Meisterschaft im Denken (und Fühlen) - Teil 2

Schule des Denkens – Teil 2

Alle Information unter der Veranstaltung zum 8. November 2018.

Dez
6
Do
Selbstbestimmung durch mentale Meisterschaft im Denken (und Fühlen) – Teil 3
Dez 6 um 18:30 – 21:30
Selbstbestimmung durch mentale Meisterschaft im Denken (und Fühlen) - Teil 3

Schule des Denkens – Teil 3

Alle Information unter der Veranstaltung zum 8. November 2018.

Dez
8
Sa
„Kurs „Freiheit“ – Mysterium Weihnachten – Seminar 24
Dez 8 um 9:30 – 18:00

Mysterium Weihnachten, Seminar 24

Das Weihnachtsfest ist eines der größten Mysterien der Menschheit. Dieses Seminar enthüllt die Tiefe dieses Geschehens und bildet den Abschluss des Lehrganges.


Karten-Bestellung:
Das Seminar ist nur für Lehrgangsteilnehmer des Kurses „Freiheit“. Alle Teilnehmer aus dem Zyklen I-VIII können daran teilnehmen. Alle Wiederholer: 30 €.


Seminarleiter: Axel Burkart

Dez
9
So
„Kurs „Freiheit“ – “Die Biographie der Seele – Das Geheimnis unseres Lebenslaufes – Seminar 15
Dez 9 um 9:30 – 18:00

Biographie der Seelee – unser Lebenslauf und seine Geheimnisse, Seminar 15

Unser Leben wird ebenso wie die Natur von höheren Rhythmen und Gesetzen gelenkt. Die ersten Angaben dazu stammen bereits von Hippokrates. In diesem Seminar steigen wir ein in die Biographie unseres Lebens aus dieser höheren Sicht, verstehen die Gesetze und beginnen den Schlüssel zum Sinn unseres eigenen Lebens zu finden.


Karten-Bestellung:
Das Seminar ist nur für Lehrgangsteilnehmer des Kurses „Freiheit“. Alle Teilnehmer aus dem Zyklen I-VIII können daran teilnehmen. Alle Wiederholer: 30 €.


Seminarleiter: Axel Burkart

Dez
13
Do
„Das Genie Goethe, seine Fähigkeit der höheren Erkenntnis und der Weg zum Hellsehen“ – Eine echte Schule des Denkens
Dez 13 um 18:30 – 21:30

Für alle Interessierten mit und ohne Vorkenntnis der Anthroposophie – in Elbach

Ganz aktuell wird in der Süddeutschen Zeitung – „Ich glaube mir“, 22. Januar 2018 –, berichtet, was die Ursache für unsere weltweiten gesellschaftlichen Probleme und Krisen ist, mit den „Fake News“, usw.: „die epistemische Krise in der westlichen Welt“. Was ist damit gemeint? „Epistemisch“ heißt „erkenntnismäßig“. Wir haben eine große Erkenntniskrise. Wir wissen nicht, was Erkenntnis und Wahrheit sind und wie wir all die Fake News oder die Medien allgemein überprüfen sollen. Was ist Wahrheit und was nicht?
Der Artikel hat vollkommen Recht.
Und genau diesem Grunde dient dieser Arbeitskreis, diese Workshop-Reihe. Denn wir befassen uns genau damit: Was ist eigentlich unsere Erkenntnisfähigkeit in uns? Wie finden wir die Wahrheit und was sind die Grundlagen in unserem Geist dazu?
Wir bearbeiten hier Themen der geistigen Welt, unserer Seele und unseres Geistes.

Im ersten Zyklus dieser Treffen wird das Werk Rudolf Steiners „Grundlinien einer Erkenntnistheorie der Goetheschen Weltanschauung“, Gesamtausgabe Band 2, bearbeitet. Dieses Werk ist die erste Grundlage für ein Einarbeiten in die Geisteswissenschaft und erfüllt einen jeden Menschen mit großer Freude und weckt die Freude am Denken, an Erkenntnis und an weiterem Studium der Werke Goethes und Steiners. Es ist ein Muss für jeden, der ernsthaft die geistige Welt studieren, sich selbst erkennen und einen sicheren Umgang mit den Medien und Fake News lernen will.

Teilnehmen können all die Menschen, sie sich mit Wahrheit und Selbsterkenntnis befassen und Klarheit haben wollen, auch jene, die eine systematischen Zugang zur geistigen Welt und zur Geisteswissenschaft der Anthroposophie finden wollen, ohne bereits in die Geisteswissenschaft eindringen zu müssen.

Im Herbst starten wir wieder diese Workshop-Reihe bzw. setzen diese fort und laden ein, noch mitzumachen:

„Das Genie Goethe, seine Fähigkeit der höheren Erkenntnis und der Weg zum Hellsehen“ –
Eine echte Schule des Denkens

Goethe hatte eine Fähigkeit, die kaum bekannt ist außer unter Anthroposophen und mit der er bahnbrechende Erkenntnisse in der Naturwissenschaft gemacht hat.
Hinter dieser Fähigkeit steht für uns eine fundamentale Frage: Wie lernen wir geistig zu schauen, also das Geistige hinter den materiellen Formen zu schauen?
Goethe hat dazu den Weg gewiesen und Rudolf Steiner hat ihn gefestigt.

Voraussetzung für die Entwicklung dieser unserer Selbstbewusstseinsseele ist ein starkes und klares Denken. Das hat Rudolf Steiner unmissverständlich aufgezeigt.

Er selbst hat diesen Weg vorgelebt und dazu in einem ersten Schritt das revolutionär neue Denken Goethes der Öffentlichkeit bewusst gemacht.

Sein Werk ist ein unglaublich wertvoller und in seinem Inhalt notwendiger Bestandteil für die Entwicklung des freien Ichs, einen wirklich freien Wahrheitsdenkens und Bewusstseins.

Dieses Werk werden wir in dieser Workshop-Reihe in Elbach verwenden und bearbeiten.


Leitung: Axel Burkart

Geisteswissenschaftler und Buchautor, Leiter der Akademie Zukunft Mensch.
Arbeitet seit über 40 Jahren im Bereich der wissenschaftlichen Spiritualität als Lehrer, Trainer und Seminarleiter. Er ist Experte für Spirituelle Wissenschaft.